DIE WIRKUNG VON DÜFTEN AUF UNSER WOHLBEFINDEN

VANESSA FREIHEIT | 31. MÄRZ 2021
Düfte beeinflussen unser Denken, Fühlen und Wohlbefinden. Und das ist wahrlich kein Zufall: Denn es ist bereits wissenschaftlich erwiesen, dass bestimmte Düfte gewisse Reaktionen auslösen. Die olfaktorische Wahrnehmung (also die Wahrnehmung von Duft) ist mit dem emotionalen Zentrum unseres Gehirns verbunden, über Deine Nase gelangen Gerüche direkt ins Gehirn und können das eigene Wohlbefinden in Sekundenbruchteilen beeinflussen. Welche Düfte bei Lustlosigkeit und Müdigkeit helfen und sogar Glückshormone freisetzen, erfährst Du im Folgenden.

Frau auf Couch

WIRKUNG VON DÜFTEN: POSITIVER EINFLUSS AUF STIMMUNG & WOHLBEFINDEN

Kann der richtige Duft zu Deinem Glück beitragen? Definitiv! Ein Parfum ist für viele von uns mehr als ein Duft, es kann uns in bestimmte Gefühlslagen versetzen oder sogar mit gewissen Erinnerungen verbunden sein. Nehmen wir bestimmte Duftnoten wahr, ruft unser Gehirn automatisch die Erinnerungen und Gefühle ab, die es mit dem Duft zusammen abgespeichert hat. Düfte können

Sie sind also echte Helfer für Dein seelisches Wohlbefinden. Neben dem positiven Einfluss auf Deine Stimmung haben so noch folgende Wirkungen:

DÜFTE GEZIELT EINSETZEN: DIESE DUFTNOTEN STEIGERN DEIN WOHLBEFINDEN

Indem Du Düfte gezielt einsetzt, kannst Du Dein Wohlbefinden fördern. Gerüche in Form von Parfum sind eine altbekannte Methode, um Düfte für einen besonderen Zweck zu nutzen. Unser sehr stark ausgeprägter Geruchssinn reagiert auch bei dezenteren Düften und sich auf unser Verhalten und unsere Gefühle auswirken. Sei es, um klare Gedanken zu fassen, Stress zu reduzieren, Angstzustände zu lindern oder Glückshormone freizusetzen: Die folgenden Düfte helfen Dir dabei, Dein seelisches Wohlbefinden auf natürliche Weise zu stärken.

Beruhigend & angstlösend: Lavendel

Die beruhigende Wirkung von Lavendel ist bestens bekannt. Doch diese Blüte hat es in sich: Lavendelduft gilt als natürlicher Angstlöser und kann Unruhezustände deutlich mindern. Studien zufolge kann der Duft gewissermaßen die Angstrezeptoren im Gehirn blockieren und hat folglich eine angstlösende Wirkung. So gleicht Lavendel Deine Stimmung aus und kann bei einer depressiven Gemütsverfassung einen positiven Einfluss auf Dein Wohlbefinden haben. Mittlerweile ist Lavendel sogar ein zugelassenes Arzneimittel und kommt vor allem bei der Behandlung folgender Beschwerden zum Einsatz:

Vanille: der Glücklichmacher

Sie gilt als „Königin der Gewürze“ und ist neben Safran das zweitteuerste Gewürz weltweit. Der süße Duft der Vanille gehört zu den meistverbreiteten Düften und ist ein echter Superstar: Fast 200 natürliche Einzelsubstanzen vereinen sich bei dieser Duftnote zu einer harmonischen Komposition und sorgen nicht nur für einen angenehm süßen Geschmack, sondern regen auch die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin im Gehirn an. Ein wahrer Glücksbringer. Egal ob in Parfums, Duftkerzen oder Speisen – der zarte, süße Duft der Vanille umrankt unsere Sinne und macht glücklich!

Für eine extra Portion Happiness kannst Du Vanille zu den folgenden Speisen hinzufügen:

Fokus: Zimt

Ob als Duft oder Gewürz im Essen: Zimt fördert Deine Brainpower, dieser Duft gibt Dir einen echten Konzentrations-Boost! Zimt enthält viele Antioxidantien, ist besonders reich an Kalium, reguliert nachweislich den Blutzuckerspiegel und wirkt entzündungshemmend – ein wahrer Alleskönner! Der orientalisch-würzige Geruch zählt zu den wohltuendsten Düften überhaupt und wirkt sich sogar positiv auf unsere Denkleistung aus. Er erhöht vor allem die Erinnerungsfähigkeit sowie die Konzentration.

Tipp: Wenn Du gerne und viele Zimtprodukte zu Dir nimmst, achte darauf, dass es sich um Ceylon-Zimt handelt. Dieser enthält weniger Cumarin und macht ihn für den Verzehr unbedenklich. Cumarin ist ein natürlicher Aroma- und Duftstoff, der im sogenannten Cassia-Zimt in besonders hoher Konzentration vorkommt. Eine Überdosierung von Cumarin kann zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und Leberschäden führen.

Reinigend: Weihrauch

Weihrauch ist vor allem aufgrund seiner medizinischen Wirkung vielseitig im Einsatz. Er wirkt entzündungshemmend, desinfizierend, schmerzlindernd und abschwellend. Ein weiterer Vorteil: Als Raumduft reinigt Weihrauch die Luft von Schadstoffen und sorgt für Erleichterung bei Husten, chronischer Bronchitis oder Halsschmerzen. In orientalischen Kulturen ist der Duft von Weihrauch auch für seine spirituellen Wirkungen bekannt und vertreibt schlechte Energien, klärt den Körper von innen und vereint Geist und Seele.

EINSATZ VON DUFTSTOFFEN IN DER AROMATHERAPIE

In der Aromatherapie werden ätherische Öle gezielt zur Linderung von Krankheiten oder zur Steigerung des Wohlbefindens eingesetzt. Mittels pflanzlicher Essenzen macht sich eine Aromatherapie die unbewusste Wirkung von Gerüchen zunutze. Sie wird üblicherweise von Heilpraktikern oder Ärzten ausgeübt. Für die Verwendung von ätherischen Ölen gibt es vielfältige Möglichkeiten:

Die folgenden ätherischen Öle eignen sich ideal für eine Aromatherapie:

MEHR WOHLBEFINDEN IM ALLTAG MIT DEM GEZIELTEN EINSATZ VON DUFTSTOFFEN

Ein zarter Duft von Vanille in Deinem Wohnzimmer, ein Vollbad mit Lavendelzusatz oder eine Massage mit Zitrusöl – wohltuende Düfte wirken sich auf unsere Gefühle, Stimmungen und unseren Körper aus. Die folgenden Tipps helfen Dir dabei, Dein Zuhause ganz einfach in eine einzigartige Wohlfühloase zu verwandeln.

1. Aroma-Diffusor
Ein Trend mit Wohlfühleffekt: Aroma-Diffusor sind in den meisten Fällen optisch sehr dekorativ und lassen sich ganz einfach in Dein Interior integrieren. Sie sorgen für ein angenehmes Raumklima und haben einen positiven Einfluss auf die Luftfeuchtigkeit. Verwende ätherische Öle Deiner Wahl gezielt für die Stärkung von Körper und Geist.

2. Duftkerzen
Sie duften gut und sorgen für eine wundervolle Wohlfühlatmosphäre in Deinem Zuhause: Duftkerzen setzen ein angenehmes Aroma frei und Kerzenlicht schafft eine intime und zarte Umgebung. Beide helfen Dir dabei, Dich zu entspannen und Ausgleich zu finden.

3. Kochen
Neben dem Duft von ätherischen Ölen sind es vor allem die Gerüche von Gewürzen, die Dein Wohlbefinden positiv beeinflussen. Hier kannst Du gezielt stimulierende Gewürze zum Kochen verwenden, die für einen wohltuenden Geruch und einen aromatischen Geschmack sorgen.

Dr. Miriam Rehbein

VANESSA FREIHEIT

Von Frühling bis Winter kann in den Bereichen Fashion und Beauty Vanessa Freiheit niemand etwas vormachen: Denn die Münchner Marketing-Expertin ist in der Beauty- und Fashion-Welt zuhause. Ob Mailand, Paris oder New York – die modischen Trends internationaler Laufstege verfolgt sie ganzjährig ebenso begeistert wie die neuesten Entwicklungen der internationalen Kosmetik-Industrie. Die innovativen und effektiven Produkte der Doctor Mi! medical skincare kennt sie bestens und ist aus Überzeugung treue Kundin der Linie. Ihr Wissen und ihre Erkenntnisse aus der Welt der Hautpflege, die sie im Laufe der Zeit gesammelt hat, gibt sie hier weiter.